Integrative Ferienspaß bleibt ein Renner – schon nach wenigen Tagen fast ausgebucht!
Noch werden dringend Helfer gesucht…

11.08.2010 Pressemitteilung

„Hallo Marc, hast Du heute Zeit, mit mir an meinem Kunstwerk weiterzuarbeiten?“ Marc hat für Timo und seinen Wunsch jetzt noch keine Zeit – wohl gemerkt: noch nicht. So wie Timo warten üblicherweise gleich mehrere Kinder auf Marc und die übrigen engagierten und motivierten Betreuer: neben Künstler Timo wollen Ole und Leon an der Choreographie für ihren Auftritt weiterarbeiten, die Kochgruppe steht bereits in den Startlöchern und Sebastian hat schon eine große Truppe Kids zusammengetrommelt, um zum Fußballplatz aufzubrechen. Szenen wie diese sind es, die den Herbstferienspaß der GAL ausmachen. Fünf Tage verbringen 35 Kinder miteinander, gemeinsam sind sie kreativ, sportlich aktiv, sie kochen zusammen und probieren viele neue Dinge aus. Dass einige der Kinder ein Handicap haben und dadurch auf etwas mehr Unterstützung angewiesen sind, ist nicht wichtig. „Für uns ist es entscheidend, dass andere Aspekte im Vordergrund stehen: die gemeinsamen Erlebnisse und Erfahrungen, der Spaß und ein respektvoller Umgang miteinander“, erklärt die GAL die Ziele des Projektes. So wird es wohl auch während der Herbstferien in diesem Jahr sein, wenn im ‚Talentschuppen‘ der AWO im Burgsteinfurter Bahnhofsgebäude der integrative Ferienspaß zum dritten Mal steigt. Die Resonanz ist wieder einmal enorm: 55 Kinder sind bereits angemeldet, nur noch wenige Plätze sind frei.

„Ein solches Angebot steht und fällt mit den Betreuerinnen und Betreuern, die sich auf dieses Projekt und die Kinder einlassen“, so Christian Franke, der das Angebot koordiniert. Dass gerade Jugendliche in einer solchen Woche vielfältige Erfahrungen sammeln, haben die letzten Jahre gezeigt: von der Arbeit im Team über die Anleitung und Begleitung einzelner Angebote bis hin zu wertvoller Beziehungsarbeit – der integrative Ferienspaß ist auch für die Betreuer immer wieder eine reizvolle Zeit. So sind Jule und Marc schon von Beginn an dabei und haben auch für dieses Jahr ihre Mitarbeit zugesagt. Noch sucht die GAL nach interessierten Jugendlichen, die Interesse haben, ebenfalls dabei zu sein. Eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro gibt es als kleines Dankeschön. Wer den Ferienspaß begleiten will, kann sich telefonisch unter 02552-995757 oder per Mail an franke-gal@t-online.de melden.