Außenbereichssatzung „Blocktor“ – Neuer Anlauf für weitere Wohnbebauung

aus der Fraktion vom 30.3.2020.
Bereits vor Jahren ist eine Außenbereichssatzung zur Schaffung weiterer Wohnbauflächen im Bereich Blocktor zwischen Radbahn und L580 erlassen worden. Eine sinnvolle Erschließung des Gebiets konnte aber auf Grund der Bedenken von Straßen NRW nicht umgesetzt werden.

Nach dem nun ein Projektentwickler in Abstimmung mit den Eigentümern eine verbesserte Erschließung entwickelt hat, soll nun ein neuer Anlauf unternommen werden. Das Konzept sieht eine einzige Zufahrt mit ausreichend Abstand zum Bahnübergang und eine Erschließungsstraße parallel zur L580 vor.

Den Bedenken von Straßen NRW wird damit zwar Rechnung getragen, jedoch wäre es aus Sicht der GAL geboten das Orteingangsschild entsprechen weiter in Richtung Horstmar zu versetzen.

Damit wäre in dem Bereich der L580 Tempo 50 und das Baurecht könnte über einen Bebauungsplan geschaffen werden. Weiter könnte dann durch eine Optimierung der Erschließung die Verkehrsflächen verringert werden. Die GAL wird die Verwaltung beauftragen, diese Möglichkeit zu prüfen.

[Entwicklungskonzept Blocktor]

Übersicht Außenbereichssatzung Blocktor Burgsteinfiurt